DIY-Flower Power

 

Back in august I attended a wedding as a guest - 'cause it was a family member and believe me it was so hard not to photograph like a booked photographer! Horrible and at the same time relaxing... 

 

It was my cousins wedding and it all had a little hippie-touch to it. And because I am addicted to the colour mint at the moment I decided to wear a mint dress and dress down a little bit with sandals and my self made flower-piece in my hair.

 

It was a wonderful wedding... just wonderful!

 

I actually used one of my mom's bouquets that she had made from some left overs from her garden (apparently some flowers always fall off when it rains) and put it all together with some green wire. Never made a flower-piece before but I loved the kind of natural look to it.

 

 

 

Im August war ich nur als Gast bei einer Hochzeit, weil die beiden aus der Familie waren und man dann ja auch gerne mal das ganze einfach nur als Zuschauer genießen will. Aber glaubt mir es war schwer nicht immer alles zu fotografieren, so als wäre ich gebucht. Schrecklich und gleichzeitig entspannend...

 

Es war die Hochzeit von meinem Cousin und die ganze Feier hatte einen leichten Hippie-Touch. Und weil ich im Moment geradezu süchtig nach der Farbe Mint bin habe ich mich natürlich entschlossen ein mintfarbendes Kleid zu tragen. Damit es nicht zu glamourös wirkte habe ich dazu Sandalen getragen und ein Blumenkranz im Haar.

 

Es war eine wundervolle Hochzeit... einfach wunderbar!

 

 

Tatsächlich habe ich einen Blumenstrauß meiner Mutter genutzt, der aus Blumenresten aus ihrem Garten war (denn da fällt wohl bei Regen so einiges ab) und hab es alles irgendwie mit etwas grünem Draht zusammen gedreht. Ich hab sowas noch nie vorher gemacht, aber der zerzauste natürliche Look hat mir gefallen.

 

 

Write a comment

Comments: 0